036076 / 415641

Hilltip HTS Streuer

Display – Fehlermeldungen Hilltip HTS 500 & HTS 1000

System Status Schnecken Display Drehteller Display Rüttler Licht
Das rote (+) Kabel ist von der Antriebsbatterie
getrennt, Zündung eingeschaltet
L o *
Sicherung der Schnecke defekt F * *
Sicherung Drehteller defekt * F *
Sicherung Rüttler defekt U F *
Motor Drehteller nicht angeschlossen * P *
Motor Schnecke nicht angeschlossen A * *
Drehtellermotor überlastet * P blinkt *
Schneckenmotor überlastet A blinkt * *
Rüttler nicht angeschlossen U * *
Niedrige Batteriespannung
(niedriger 10 V für mehr als 10 sec)
L O *
Batteriespannung schwankt L blinkt O blinkt *
Innentemperatur über 10 Grad Celsius c c *
Kurzschluß Schneckenmotor H * *
Kurzschluß Drehtellermotor * H *

* Display zeigt die Nummer der voreingestellten Geschwindigkeit

 

Betrieb des Streuers

1. Der Streuer besitzt eine Geschwindigkeitssteuerung mit Rüttleranlage . Die Förderschnecke fährt nach anschalten innerhalb von 2 sec hoch und regelt die eingestellte Geschwindigkeit ein. Die Drehscheibe arbeitet ebenso.

2. Um den Rüttler einzuschalten drücke EIN.

Achtung !! Schalte den Rüttler nur kurzzeitig ein. Sie vermeiden dadurch die Überhitzung des Systems.

Die Streueinheit besitzt 2 Warnleuchten “Überladung” und “Blockade”. Überladung leuchtet auf wenn die Förderschnecke blockiert. Dabei wird die Förderschnecke mehrmals zurückgedreht. Wird dabei die Blockade nicht gelöst leuchtet die Anzeige Blockade und das System schaltet ab.

Um die Blockade von Hand zu lösen ist die Schütte zu Demontieren und mit einem Maulschlüssel entgegen dem Uhrzeigersinn zu drehen.

Der Rüttler schaltet in einer Überladungssituation aus. Schalte den Rüttler mind. 30 sec aus und danach wieder an.

Überprüfe die Zurrpunkte am Fahrzeug darauf, ob diese die notwendigen Kräfte aufnehmen können. Überprüfen die Streueinheit ständig auf Festsitz.
Wartung des Streuers

1. Benutze geeignete Kontaktpflegemittel vor dem Verbinden und nach dem Lösen der Stecker

2. Schmiere die Lagerstellen der Förderschnecke alle 20 Betriebsstunden

3. Leere den Streuer bei Nichtgebrauch und reinige den Streuer.

4. Decke den Streuer bei Lagerung ab.

Achtung!! Demontiere den Streuer nicht mit Streumaterial im Trichter.

Lagerung

1. Behandle die elektrischen Kontakte mit geeigneten Pflegemitteln und decke diese ab.

2. Demontiere die Streueinheit und lagere diese trocken und kühl.

3. Reinige den Streuer gründlich.

4. Entferne altes Lagerfett und schmiere die Lager neu ab.

5. Schütze das System vor zu hohen Temperaturen.